UNTERRICHT

Du willst etwas Besonderes lernen, magst es, Dich zu bewegen, zu tanzen und Neues auszuprobieren? Tanzlicht K unterrichtet objektzentrierte Bewegungsformen wie Hula Hoop Dance, Poi und Fächertanz sowie Feuerartistik und Tanz (zeitgenössisch, Body Mind Centering (BMC), Authentic Movement und Improvisation).

Für eine Terminvereinbarung – ob Einzelstunde/n, Workshop oder fortlaufender Kurs – einfach anfragen! Das Angebot richtet sich an Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab 7 Jahren. Seit 2012 werden regelmäßig Workshops für Privatpersonen, Schulen (u.A. Projektwoche, AG/laufender Kurs, Festtag, Sportveranstaltung), öffentliche Veranstaltungen (z.B. Stadtfeste und Festivals), soziale Einrichtungen (wie Hort, KiTa, Verein, Nachmittagsbetreuung, Ferienangebot, Unterkünfte für Geflüchtete), Firmenevents oder private Anlässe ((Kinder-)Geburtstag, Ferienbetreuung, Kommunion, Hochzeit, Junggesellinnen-Abschied …) durchgeführt. Weitere zirkuspädagogische Inhalte, wie Rola Bola, Einrad, Akrobatik, klassische Jonglage mit Bällen oder Keulen, Bühnenpräsenz u.A. können ebenfalls durch TrainerInnen aus dem befreundeten KünstlerInnen-Netzwerk umgesetzt werden.
CORONA: Einzelstunden in Tanz, Hula Hoop und Poi sind online oder mit genügend Sicherheitsabstand und der gebotenen Hygieneetikette im Rahmen eines Treffens möglich, Workshops und Kurse ebenfalls – jeweils im Rahmen der gültigen Pandemie-Regelungen und bevorzugt draußen.




TERMINE

HULA HOOP DANCE

Wer kennt ihn nicht, den Hula Hoop Reifen?
Aber es gibt viel mehr damit zu tun, als ihn nur um die Hüfte zu drehen …

Hula Hoop Tanzen macht nicht nur Spaß, sondern ist sehr vielseitig und kreativ. Es hat viele positive Effekte: Verbesserung von Körperwahrnehmung, Koordination, Kondition und Beweglichkeit, Muskeln werden ganzheitlich gestärkt und gestrafft, das Bindegewebe gefestigt, es entspannt und regt an zugleich.
Für alle Könnensstufen gibt es vielfältige Tricks und abwechslungsreiche Bewegungen.
In den folgenden Workshops und Kursen werden Grundlagen und leicht fortgeschrittene Abläufe vermittelt. Wir starten die Stunden mit einem (Hula Hoop Yoga) Warm Up und/oder Bewegungsspiel und gehen von da weiter in Bewegung, On- und Off-Body-Tricks und sanftes Workout stehen im Fokus.

  • Hula Hoop Mitmachworkshop // Besser als Nix!-Festival // Geisenheim am Rhein // 14-16 Uhr // 21.05.2022
  • Workshops und Kurs beim Volksbildungswerk Hochheim am Main für Anfänger*innen und leicht fortgeschrittene Hooper*innen:

    Mo. 25.04.2022 // 18:15 – 20:15 Uhr // OUTDOOR // Kursnr. D-4270
    Sa., 30.04.2022 // 13:00 – 15:00 Uhr // OUTDOOR // Kursnr. D-4271
    sowie ein fortlaufender Kurs (zweiwöchentlich) ab Mi., 01.06.2022 (4 Termine) // 18:00 – 19:00 Uhr // OUTDOOR // Kursnr. D-4274
    Anmeldungen unter www.vbw-hochheim.de

  • Kurs Basics & Beyond the Basics für AnfängerInnen und leicht Fortgeschrittene // Unisport der Goethe-Universität in Frankfurt am Main

    Sportcampus Ginnheim // OUTDOOR // 26.04.-05.07.2022 // alle zwei Wochen Dienstags // 17:45-19:00 (6 Termine)
    Anmeldung für Student*innen der Goethe Universität Frankfurt oder der FH Frankfurt / University of Applied Science ab 28.3. und für Gäste ab 1.4. über die Website des Uni-Sports


Du hast Interesse an einem Hula Hoop Dance Workshop oder einem fortlaufenden Kurs in Frankfurt und Umgebung oder suchst Gleichgesinnte zum trainieren? Lass‘ Dich in den Mail- oder WhatsApp-Verteiler aufnehmen, dann erhältst Du alle aktuellen Infos rund ums Hoopen in FFM!


Pressebericht im Wiesbadener Kurier am 23.06.2021 über meine HULA HOOP DANCE WORKSHOPS


Außerdem war das ZDF mit dem Format „Hallo Deutschland“ im Sommer 2020 zu Besuch bei meinem Hula Hoop-Kurs beim VBW (Volksbildungswerk) Hochheim am Main. Der Beitrag wurde am 28.9.20 ausgestrahlt und stand ein Jahr lang in der ZDF-Mediathek.


TANZ

RECLAIMING DANCE • JEDE*RMENSCH TANZT

Mixed Abled Tanzangebot in Frankfurt und Offenbach

Im Tanzprojekt RECLAIMING DANCE • JEDE*RMENSCH TANZT 1.0 arbeiteten wir mit verschiedenen Methoden der Körperarbeit, z.B. Improvisationen, Bewegungschöre und vielfältigen Techniken aus dem zeitgenössischen Tanz. Gemeinsam mit den Teilnehmer*innen haben wir eine Performance erschaffen und aufgeführt. Ziel war, neue Wege des Tanzens zu finden, in denen sich jede*r wohl fühlt und die niemanden ausschließen. Fragen, denen wir dabei nachgingen, sind: Welche Körper tanzen wie? Welche Bewegungen werden sichtbar? Wie kann Tanz für alle funktionieren?

In 2022 geht es mit Reclaiming Dance 2.0 weiter.
Es werden drei offene Trainings für alle Interessierten – am 20. Januar in Offenbach, am 4.2. und am 11.02.2022 in Frankfurt – sowie ein wöchentlich fortlaufender Kurs von Mitte Februar bis Ende Mai Freitag abends von 18-20 Uhr stattfinden. Der Tanzkurs wird in Frankfurt-Fechenheim sein. Weiterhin ist ein Mixed Abled Expert*innenworkshop zu Diversität und Partizipation im Tanz in Planung. Im Anschluss soll es am letzten Wochenende im Mai wieder zwei Aufführungen im öffentlichen Raum geben, eine in Offenbach am Waggon am Kulturgleis und eine in Frankfurt am Unicampus Bockenheim in Kooperation mit dem Offenen Haus der Kulturen. Der inklusive und diverse Ansatz von Reclaiming Dance wird natürlich weitergeführt, sodass Tanzen für jeder*mensch ermöglicht werden soll, aber er soll durch zusätzliche partizipative Elemente erweitert werden. Seid gespannt darauf, was das sein wird!

Interessent*innen für das offene Training, die Workshops oder den Tanzkurs können sich per Mail an reclaiming-dance@posteo.de anmelden. Anmeldung bis:
Offenes Training am 11.02.2022 || Anmeldefrist bis 04.02.2022
Mixed Abled Tanzkurs 18.02.2022 – Ende Mai 2022 || Anmeldefrist bis 04.02.2022
COME AS YOU ARE!

Danke an die Stadt Frankfurt am Main – Dezernat für Kultur und Wissenschaft -, den Playground e.V. und Soziale Plastik e.V. für die Projektförderung, sowie unsere Unterstützer Offenes Haus der Kulturen e.V., ID Frankfurt e.V. und Protagon e.V. // Mehr Info unter www.reclaiming-dance.de und per Mail über reclaiming-dance@posteo.de